Optionale Eingabe einer Ortschaft oder Postleitzahl
Optionale Eingabe einer Firma (zb. Dolder)
Optionale Eingabe einer Spezialität / Kategorie (zb. Pizzeria, Kegelbahn)
Optionale Eingabe der Entfernung (in km) in der im Umkreis zur Eingabe bei Wo (Ort/PLZ) gesucht werden soll
Seite
1
von
2
von
157
 
Weite Täler, schroffe Gipfel, grüne Wiesen und die weißen Spitzen der Gletscher als Panorama – Gegensätze zeichnen den facettenreichen Vinschgau aus. Das westlichste Tal Südtirols, erstreckt sich vom Reschenpass im Dreiländereck - Österreich, Italien, Schweiz – bis nach Kastelbell-Tschars, wo er an das Meraner Land grenzt.
2860
 
Fresh: Weniger Zucker, kein Alkohol, voll im Geschmack.
17
 

Keine vier Monate nach der Neueröffnung wird Heidis Hütte auf der Fiescheralp in der Aletsch Arena von Gault&Millau Test-Essern als Neuentdeckung 2020 gewählt. Ausserdem erscheint Heidis Hütte im Magazin von Gault&Millau im Oktober 2019 unter den 800 besten Restaurants.

32
 
Im Herzen Zürichs ist ein Ort der Zukunft entstanden. Am 11. April fand die offizielle Eröffnung des neuen Spitzenrestaurants mit über 350 Gästen statt. Das von R-Experience betriebene und von Lagonda designte «1904» vereint anspruchsvolles Design mit erstklassiger Gastronomie in Gehdistanz zum Züricher Hauptbahnhof. Das «1904» wird ein gastronomischer Hotspot der Zukunft für Breakfast Meetings, Business Lunches und Fine Dining.
24
 
Das Bild des Berggasthauses Äscher ziert die Etikette des Appenzeller Alpenbitters, ein hype-auslösendes Cover von «National Geographic» und neu im Grossformat auch die Degustationshalle der Appenzeller Brennerei. Ruhebänke und Wanderwegweiser sorgen für Appenzellerland-Feeling und sind Ausdruck einer bewährten Zusammenarbeit mit Appenzellerland Tourismus AI.
80
 
Nach fast 20 erfolgreichen Geschäftsjahren im Lampart’s in Hägendorf (SO) brechen Anni und Reto Lampart zu neuen beruflichen Ufern auf. Noch bis Ende 2019 verwöhnen die Vollblut-Gastronomen ihre Gäste im Gourmet-Restaurant im Mittelland. Danach wagt das Gastgeberpaar einen Neuanfang an einer anderen Wirkungsstätte.
71
 
Im Voralpenkanton Obwalden sind unterschiedliche Landschaftsformen dicht beieinander vorzufinden. Dies sorgt für eine aussergewöhnliche Diversität in Fauna und Flora und bietet Feriengästen leicht zu erreichende Ausflugsziele aller Art. Ein Paradies für Natur-Liebhabende und Geologie-Interessierte!
60
 
Der Karikaturist Peter Gaymann, bekannt als pointierter Kommentator der Irrungen und Wirrungen des Beziehungsalltags durch seine "Paar Probleme" in der Zeitschrift BRIGITTE, widmet sich in diesem hochwertigen Geschenkband seiner privaten Leidenschaft: Den kulinarischen Genüssen.
105
 
Die heutige Ernährung schadet dem Klima mehr als der Verkehr. Denn auf den Tellern landen zu viele Fleisch- und Milchprodukte, deren Produktion für den Grossteil der ernährungsbedingten Treibhausgasemissionen verantwortlich ist. Um die Klimaerhitzung einzudämmen, muss der Konsum von tierischen Produkten reduziert werden.
76
 
Dr. Andreas Bänziger und Dr. med. Florian Kamelger kündigen ein brandneues Restaurantkonzept im pulsierenden Herzen Zürichs an. Das von R-Experience betriebene und von Lagonda entworfene «1904» vereint anspruchsvolles Design mit erstklassiger Gastronomie in Gehdistanz zum Zürcher Hauptbahnhof.
240
 
Rund 140 Aussteller präsentierten vom 7. bis 10. März 2019 an der Ostschweizer Wein- und Gourmetmesse „Schlaraffia“ edle Weine und Genussprodukte. Die Besucher konnten sich bei den Produzenten informieren und degustieren. Zudem wurde mit Kochshows, speziellen Darbietungen der Aussteller und den Schlaraffia-Kids wiederum ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten. Sowohl Aussteller wie auch Besucher zeigten sich überaus zufrieden mit der 19. Ausgabe der „Schlaraffia“.
105
 
Das Sorell Hotel Zürichberg hat mit Irene Gangwisch eine neue General Managerin. Die passionierte Gastgeberin ist seit Dezember für die Schweizer Hotelgruppe tätig.
120
 
Vertriebsaktivitäten in den internationalen Märkten werden vorangetrieben
93
 
YOTEL lanciert den Markteintritt in die Schweiz und die Genfersee-Region mit drei neuen, raffiniert ausgestatteten Hotels der Marke YOTELPAD.
102
 
Mit Reception Remote stellt die Walliser Jungunternehmerin Fabienne Jeanneret ein Modell vor, dass insbesondere für kleinere und mittlere Hotels von grossem Interesse sein kann. Die virtuelle Reception übernimmt zukünftig administrative Arbeiten in Marketing und Administration sowie typische Dienstleistungen für die Rezeption und das Management. Mit diesem top Service optimiert der Hotelier mit betriebswirtschaftlichem Fokus sowohl den Personaleinsatz inkl. Zeitmanagement.
114
 
Seite
1
von
2
von
157