Deutsch Français Italiano
Das Chalet Berghof Sertig ist die neue Dependance des Waldhotel Davos und eine Hommage an Thomas Mann.
2013. Das Waldhotel Davos bringt einen Hauch von Luxus ins wildromantische Sertigtal und begrüsst dort seit diesem Winter seine Gäste im Berghof Sertig. Das alpine Chalet ist eine Hommage an Thomas Mann, der den Berghof als einen der fiktiven Schauplätze in seinem Roman "Der Zauberberg" verwendete.

chalet berghof
Die Dependance des Waldhotel Davos wurde am Zeichenbrett des Davoser Architekten Peter Meisser entworfen und konnte nach einer Bauzeit von 13 Monaten und einem Investitionsvolumen von 3 Millionen Franken im Dezember 2012 fertiggestellt werden. Der Berghof bietet Platz für vier Erwachsene im "Haus" sowie für weitere vier Erwachsene und bis zu drei Kinder im "Stall".

Das Chalet Berghof Sertig liegt, 10 km vor dem bündnerischen Davos, eingebettet in die alpine Ruhe des Walserdörfleins Sertig, im gleichnamigen, urtümlichen Bergtal auf 1.860 m.ü.M. Sein eigentlicher Erfinder war allerdings kein Geringerer als Thomas Mann selbst, der ihn in seinem weltberühmten Werk "Der Zauberberg" zu einem der Hauptschauplätze des Romans machte.

Perfekte Symbiose aus Luxus und Natur
Im August 2011 begannen die Bauarbeiten des Berghofs und innert 13 Monaten entstand das romantische Anwesen. Architekt Peter Meisser gelang es dabei, die teils noch bestehenden Elemente des alten Mauer- und Holzwerks zu integrieren. Viel Wert legte er zudem auf die Materialauswahl, die bewusst reduziert gehalten worden ist. Ferner fallen die Valser Granit-Steinplatten ins Auge, die für einen Teil der Böden verwendet wurden, wobei in den Zimmern sowie in den Wohnräumen Holzriemenböden aus Ahorn für behaglichen Wohnkomfort sorgen. An den Wänden dominieren Fichten-Altholz und Lehmputz, die gemeinsam mit den ausgewählten Elementen der Inneneinrichtung einen alpin-rustikalen Charme versprühen. In den Badezimmern geht das Wohnerlebnis weiter und begeistert durch die edle "Terra di Pietra"-Optik, die hier eingesetzt wurde, und alles in eine samtig-warme Atmosphäre taucht. Eine Besonderheit verspricht allerdings der überhohe Raum des Stalls, der vom Rundholz und der Dachuntersicht dominiert wird. Die Idee, die ehemaligen Rundholzwände zu restaurieren und in ihrer ursprünglichen Form zu integrieren, ist sichtlich geglückt. Die Dependance des Waldhotels besteht aus drei Gebäuden: dem "Haus", dem "Stall" sowie einem neuen Verbindungsbau, dem früheren "Schopf". Diese können zusammen, aber auch einzeln gemietet werden. Das 120 m2 grosse "Haus" bietet für bis zu vier Erwachsene einen grosszügigen Wohnraum mit offenem Kamin im Erdgeschoss. Die moderne und komplett ausgestattete Küche sowie das Esszimmer können somit auch Austragungsort von erholsamen Koch-Abenden in kleiner Runde werden. Im Obergeschoss befinden sich zwei Doppelzimmer - eines davon mit Balkon - sowie zwei Badezimmer mit Dusche. Der "Stall" mit 180 m2 gleich nebenan lässt ebenso keine Wünsche offen und heisst seine Gäste in zwei grossen Schlafzimmern mit Bad, inklusive Badewanne und Dusche, willkommen. Im 1. Stock findet der Wohntraum seine Vollendung im loftartigen Wohn- und Esszimmer mit grossem Kamin und einer ebenso eingerichteten Küche, die jener im "Haus" in nichts nachsteht. Ein Balkon und eine Terrasse runden hier das gesamte Angebot gekonnt ab. Selbstverständlich wurde beim Bau des Berghofes auf Nachhaltigkeit geachtet und unter anderem ein Heizungssystem durch Erdwärme integriert.

Auszeit für Körper, Geist und Seele
Dieses neu geschaffene Feriendomizil in seiner abgeschiedenen Lage vereinigt Luxus und alpinen Schick mit einer angenehmen Ruhe der Natur. Ob romantische Stunden zu zweit, Ferien mit der ganzen Familie und unter Freunden oder für eine kleine Geschäftsreise mit Incentive-Charakter, scheint hier das wahre Luxusgut "Zeit", fernab des Trubels der Stadt, unendlich verfügbar und verspricht seinen Gästen pure Entschleunigung im Wohlfühlambiente. Wer sich für einen Aufenthalt im wildromantischen Sertigtal entschliesst, wendet sich an den Gastgeber des Waldhotels Davos, Bardhyl Coli, der gemeinsam mit seinem Team auch die Gäste im Berghof auf höchstem Niveau verwöhnt. Eingecheckt wird dabei direkt im Waldhotel. Gerne können sich Gäste dann mit dem Hotel-Shuttle zum 10 km entfernten Berghof bringen lassen oder mit dem eigenen Fahrzeug bis vor die Haustüre des neuen Zuhauses auf Zeit fahren. Der Gast kann es sich nach Lust und Laune im Berghof gemütlich machen und im Rahmen des Standard-Arrangements selbst verpflegen. Das Waldhotel erledigt dafür gerne gegen einen Aufpreis die anfallenden Einkäufe, falls dies gewünscht wird. Für Momente, in denen der Gast lieber ausser Haus speisen möchte, kümmert sich das Waldhotel hierbei zudem um die Reservierungen im Gourmetrestaurant Mann und Co. oder im urigen Bergführer, welches sich direkt neben dem Berghof befindet. Wer sich allerdings für das Deluxe-Arrangement entscheidet, wird von einem Privatkoch und eigenem Chauffeur umsorgt und kann sich dem "dolce far niente" hingeben. Doch nicht nur im Berghof selbst können die Gäste ihren Aufenthalt geniessen; auch rund um das Chalet stehen erlebnisreiche Stunden auf dem Programm. So ist das Sertigtal im Sommer ein ideales Gebiet für Wanderungen und Fahrradtouren, während es im Winter vor allem Skilangläufer und Eiskletterer begeistert. Ebenso steht den Gästen des Berghofs der Wellness-Pavillon im Waldhotel Davos, inklusive Solebad und dem Fitness-Center "Wald & Fit" zur Verfügung. Daneben bietet Davos selbst auch ein umfassendes Sport-, Kultur- und Freizeitangebot.

Gastro-Tipp Balken
Seite weiterempfehlen
Artikel drucken